Punkrock
...::Weihnachten::...

Ich muss schon sagen, dieser Tag beginnt wunderprächtig!
Ich stehe auf und falle über die Schuhe meiner Mutter. Und als ich den Compi anmache, finde ich diesen überaus freundlich Eintrag in meinem Gästebuch . Zu allem Überfluss ist morgen auch noch Weihnachten. Das Fest, dessen wahre Bedeutung die Jugend von heute gar nicht mehr kennt. Bei Weihnachten geht es eben nicht darum, Kekse zu essen und Geschenke zubekommen. Jetzt werden sich wohl einige fragen "worum geht es denn dann?", aber dazu sage ich nur so viel: Lest mal, oder geht in die Kirche. An Weihnachten wird nämlich sehr liebevoll und in einfachen Worten erklärt, worum es an Weihnachten wirklich geht. Das versteht dann sogar das dümmste Kind! Aber nicht, dass mir jetzt hier jemand denkt, ich wäre fromm oder würde an Gott glauben, nein, das kommt gar nicht in Frage! Alles was ich eigentlich sagen wollte, ist, dass es mich ankotzt, wie dieses Weihnachten heutzutage ausgeschlachtet wird um Geld zu machen oder etwas zu bekommen! Jedes Jahr zur selben Zeit, so ca. ab November, reiben sich alle Geschäftsleute die Hände bei dem Gedanken an die nahende Weihnachtszeit. Sie wissen ja schließlich, dass keine Mutter einem weinenden Kind vor Weihnachten einen Wunsch abschlagen kann, was für diese Geldgeilen Geschäftssäcke eine Menge Kohle bedeutet. Und dann am 24. , wenn es an die Bescherung geht, sitzen alle mit leuchtenden Augen vorm Weihnachtsbaum und hoffen, eine neue Spielkonsole, ein neues Handy oder gar einen Computer auspacken zu können. Und wenn man dann einmal nicht das neueste Nokia, sondern das Auslaufmodell von Siemens aus dem letzten Jahr, auspacken kann, verschwindet das leuchten in den Augen und obwohl man vorher gar kein Handy hatte, ist man nun so enttäuscht, dass man Tage lang nicht aus dem Schmollen rauskommen wird. Natürlich kann man das nicht verallgemeinern und es gibt noch viele Menschen, die anders sind, aber die eben genannte Spezies des Menschen gehört leider doch einer Mehrheit an und ich frage mich, zu was für einer konsumbesessenen Gesellschaft unser Land verkommen ist. Viele werden jetzt denken "muss die ausgerechnet jetzt damit anfangen, so kurz vor Weihnachten?" Ja, muss ich. Da es mir jeden Tag, der dem Weihnachtsfest näher rückt, mehr auffällt. Und meine Abneigung gegen Weihnachten wächst von Minute zu Minute, in der mein Vater (Nicht, dass hier Jemand etwas Falsches denkt, ich hab ihn sehr lieb!) unseren Weihnachtsbaum mehr und mehr von einer stattlichen Nordmanntanne in ein mit Kitsch und Lichterketten behangenes, armseliges und von Menschen missbrauchtes Tännchen verwandelt. Und bevor ich hier noch mehr Kinderträume mit meiner Abneigung gegen den Weihnachtsmann und all das Drumherum zerplatzen lasse, mache ich hier Schluss und wünsche allen, die sich, aus welchen Gründen auch immer, auf das Weihnachtsfest freuen, ruhige Weihnachtstage. Und für alle, denen Weihnachten genauso missfällt wie mir, hoffe ich, dass sie die Tage gesund und ohne große Depressionen überstehen. So, ich bin raus! Bis die Tage.

P.S.: Ach, eins noch: esst nicht zu viele Kekse, Stollen und Schoki-Weihnachtsmänner, sonst passt ihr nach den Weihnachtstagen in keine Klamotten mehr.
23.12.06 17:10


...::????::...

Also, heute ist Donnerstag, der 7. Dezember 2006 und ich hatte ein kleines Stückchen Schokolade mit einem Sternchen drauf im Adventskalender. Man sollte meinen, es läge Schnee und so, halt ein Tag wie im Bilderbuch, aber so siehts nicht aus. Egal, darüber will ich jetzt gar nicht reden.
Mir geht es eher darum, dass ich mir heute neue Schuhe gekauft habe. Und zwar für heute Abend, bzw. für öfter. Es sind sehr edle Pumps mit 3,5cm Absatz in schwarz-weiß-grauem Camouflage und mit Totenkopf . Ja gut, das war dann mal der Eintrag für heute ....
7.12.06 16:07


...::NOTHING TO LOSE::...

So, hab es dann mal ausprobiert, hier ein kleines Video hinzutun..."Nothing to lose" von Billy Talent, genial!!Passt auch irgendwie grad ganz gut zu mir.... Viel Spaß



30.11.06 17:43


Ein dunkler trauriger Tag. Heute ist mir zum Heulen zumute. "Line and sinker" passt grad perfekt zu meiner Gemütslage. Ganz nach dem Motto:
"Hard to get a grip with all these broken fingers
Today I don't feel pretty
And i'm tired of trying to fit right in
Don't think they're just so great
Cause being great must suck"
Es gibt so vieles, das einfach schief gelaufen ist. Es gibt so vieles, was mich traurig macht. Doch was mich in diesem Moment am meisten aufregt ist eine Frage:
Warum denken alle, wenn man traurig ist, ist ein Junge dran schuld? Sie sind doch schließlich nicht die Einzigen, die einem das Herz brechen! Manchmal sind es schlicht und einfach Freunde. Freunde, die keine Freunde sind. Oder Freunde, die es nicht mit Absicht machen. Oder einfach Freunde, die einen alleine lassen, die man vermisst, mehr als alles andere auf der Welt. Wobei wir auch schon bei dem Punkt angelangt wären, der mich in diesem Moment am meisten verletzt:
Verlorene Freunde!
"Now that you're gone
I'm just beginning to feel the pain"
Schon vor einiger Zeit habe ich verloren, was mir wirklich was bedeutet hat. Anfangs hab ich es verdrängt. Dann dachte ich, es wäre mir egal. Doch von Tag zu Tag merke ich immer mehr, wie sehr es weh tut. Wie sehr ich meinen Schatz vermisse.
"Und ich kämpf mich durch die Nacht
Bin unter Tränen wieder aufgewacht
Ich krieg dich nicht aus meinem Kopf
Und dabei muss ich doch"
29.11.06 21:48


GB =(

Heut wollt ich eigentlich nur kurz klarstellen,dass man auch gerne in mein Gästebuch schreiben darf . So leer wie das ist, macht sich das nicht gut :-P
Also, lasst mal was hörn !!!
22.10.06 20:30


..::Nothing to Lose::..

Need more friends with wings
All the angels I know
Put concrete in my veins
I’d always walk home alone
So I became lifeless
Just like my telephone

There’s nothing to lose
When no one knows your name
There’s nothing to gain
But the days don’t seem to change

Never played truth or dare
I’d have to check my mirror
To see if I’m still here
My parents had no clue
That I ate all my lunches
Alone in the bathroom

There’s nothing to lose
When no one knows your name
There’s nothing to gain
But the days don’t seem to change
There’s nothing to lose
My notebook will explain
There’s nothing to gain
And I can’t fight the pain

Teachers said "it's just a phase"
When I grow up my children
Will probably do the same
Kids just love to tease
Who'd know it put me underground
At seventeen

There’s nothing to lose
When no one knows your name
There’s nothing to gain
But the days don’t seem to change
There’s nothing to lose
My notebook will explain
There’s nothing to gain
And I can’t fight the pain
There’s nothing to lose
When no one knows your name
There’s nothing to gain
My notebook will explain
There’s nothing to lose
When no one knows your name
There’s nothing to gain
And I just died today

Billy Talent - Nothing to lose
18.10.06 17:29


...This is how it goes...

Ach ja...
Heute ist mal wieder einer dieser Tage, an dem man sich fragt, was es für einen Sinn hat, sich das alles noch anzutun. Es ist zwar nichts bestimmtes passiert, also keine Sorge, es ist niemand gestorben, aber irgendwie ist es doch so...alles ein bisschen kompliziert. Naja, kann schon mal vorkommen, nech...
Ist mir jetzt grad im Moment aber alles ein wenig zu anstrengend das zu erklären. Vielleicht später mal, also man schreibt sich...
17.10.06 18:10


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de


Startseite Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
Schatzis
Seite 2
Seite 1
Designed By